Login Jobbörse

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:

Kennwort vergessen?

News

25.11.18: Sketch-Notes: Workshop für Studentinnen am 25.11.2018 in Hannover

Inhalt des Workshops:Sie erlernen Techniken zum Erstellen von Sketchnotes, z. B....

23.11.18: dib-Jahrestagung vom 23. - 25.11.2018 in Hannover - Programm ist online

- Ingenieurinnen entwickeln Visionen für eine menschliche Zukunft -

17.10.18: Call for Lectures informatica feminale Baden-Württemberg 2019

Die nächste "informatica feminale Baden-Württemberg" (#ifbw19) steht an: Sie findet vom 30. Juli...

11.10.18: MINT-Studentinnen gesucht!

Femtec Careerbuilding-Programm: Start der nächsten Bewerbungsphase vom 15. Oktober bis zum 06....

21.09.18: Ein Kompass für grüne Jobs

(Bonn) Klima- und Umweltschutz spielt bei der Berufswahl immer noch eine untergeordnete Rolle. Denn...

21.09.18: BMBF-Forschungsprojekt CHEFIN (Chancengerechte Entwicklung von Frauen im MINT-Bereich)

Im Rahmen des BMBF-Forschungsprojekts CHEFIN (Chancengerechte Entwicklung von Frauen im...

zum Nachrichtenarchiv ->

WS.02. Zukunft der Mobilität: Selbstfahrende Autos

Dr.-Ing. Petra Moeser

Samstag 24.11.2018, 14:00 - 15:30 Uhr

Beschreibung:

Bereits heute gibt es viele Systeme im Auto, die das Fahren komfortabler und sicherer machen. Doch was sind die nächsten Schritte auf dem Weg zum autonomen Fahren?

Gibt es bei dem Thema diverse Sichtweisen, z. B. eine unterschiedliche Betrachtung von Männern und Frauen?

Auch die Arbeitskultur spielt bei der Entwicklung desautonomen Fahrens eine wesentliche Rolle. Welche modernen Trendsunterstützen hier?

Sind diese Trends für Ingenieurinnen vorteilhaft?

Nach einem kurzen Impulsvortrag wollen wir die Sichtweisen und Chancen diskutieren.

Referentin:
Dr.-Ing. Petra Moeser: tätig in der Automobilindustrie, ist Projektleiterin in der Entwicklung des autonomen Fahrens. Des Weiteren ist sie als Lehrbeauftragte tätig.

 

 

WS.03. Zukunft der Mobilität: Jenseits von ÖPNV und Individualverkehr

Dr. Irina Koller-Matschke

Samstag 24.11.2018, 16:00 - 17:30 Uhr

Beschreibung:

In der Automobilindustrie zeichnet sich ein fundamentaler Wechsel ab. Denn die Digitalisierung wirkt nicht nur verändernd auf unseren Alltag und unsere Gewohnheiten, sondern schafft auch intelligente Mobilitätstechnologien.
Die bisherige Trennung der Transportmittel verschwimmt zunehmend, wobei zukünftig die Transportwünsche und das Transportangebot von “Mobilitätsplayern” koordiniert werden.
Welche Mobilitätsszenarien ergeben sich daraus?
Sind Anbieter von Mobilität in Zukunft nicht mehr Opel oder BMW, sondern Konzerne wie Google oder Lyft?
Kommuniziere ich meinen aktuellen Mobilitätswunsch per App, damit dieser einer freien Ressource im Fahrzeugpool zugewiesen wird?
Welche Fahrzeuge sind in diesem Pool? Privatfahrzeuge oder Fahrzeugflotten? Autonome
oder “konventionell” navigierte Fahrzeuge?

Referentin:
Dr. Irina Koller-Matschke: arbeitet bei der BMW Group und beschäftigt sich beruflich mit Mobilitätstechnologien, den zukünftigen Herausforderungen und auch deren konkreter Umsetzung.

 

WS.04. Zukunft der Energieversorgung: Die private Energiewende in der Praxis

Dr.-Ing. Petra Hildebrandt

Samstag 24.11.2018, 14:00 - 15:30 Uhr

Beschreibung:

Wer mit einem Altbau die private Energiewende anstrebt, benötigt viele Informationen. Insbesondere zu Batteriespeichern und zu Thermieanlagen zur Heizungsunterstützung  fehlen diese oft.
Dieser Workshop dient dem Erfahrungsaustausch. Die Teilnehmerinnen sind eingeladen, eigene
Daten und Erfahrungen mitzubringen.
Frauen, die mit dem Gedanken spielen, eine Solarthermieanlage und/ oder eine PV-Anlage zu errichten oder sich einfach für das Thema interessieren, sind genauso herzlich willkommen.

Referentin:
Dr.-Ing. Petra Hildebrandt: Elektroingenieurin, hat ihr Haus auf solare Energieversorgung umgestellt und bringt Zahlen und Daten zum Thema mit.

 

WS.05. Zukunft der Energieversorgung: Energiewende 4.0

Prof. Dr.-Ing. Anna Kerstin Usbeck
Dr.-Ing. Hannelore Kaplan-Diedrich
Prof. Dr.-Ing. Julia Kowal

Samstag 24.11.2018, 16:00 - 17:30 Uhr

 

 

Beschreibung:

Erneuerbare Energien sind fluktuierende Energieangebote.
Wir wollen diskutieren, wie Energiespeicher in Zukunft Netze stabilisieren und den Ausbau erneuerbarer Energien im Verbundnetz steuern können. In interaktiven Gruppen entwickeln wir Perspektiven für eine 100%ige erneuerbare Energieversorgung.

 


Referentinnen:

Prof. Dr.-Ing. Anna Kerstin Usbeck, HAW Hamburg,  Betreiberin einer Photovoltaik-Anlage und vormals einem Windrad in Dakar / Senegal, Produkt- und Systementwicklerin. Analyse des senegalesischen Verbundnetzes (zusammen mit meiner Kollegin Prof. Birgit Koeppen)

 

 

Dr.-Ing. Hannelore Kaplan-Diedrich, E.ON Business Services GmbH, Business Analyst für IT-Applikationen und Energiespeicher

 


Prof. Dr.-Ing. Julia Kowal, Leiterin des Fachgebiets Elektrische Energiespeichertechnik der TU Berlin

 

 

WS.06. Zukunft der Privatsphäre / Die Daten der Zukunft: Sicher auf digitalen Kommunikationswegen

Samstag 24.11.2018, 14:00 - 15:30 Uhr

Beschreibung:

E-Mails sind neben Messengerdiensten noch immer das häufigste Kommunikationsmittel im Internet. Spätestens seit Snowden sind Verschlüsselungen, Privatsphäre und Datensicherheit ein öffentliche Thema. Diese sowie Hinweise zu Datensparsamkeit, Virenschutz und Firewall sind Themen, die praktisch im Workshop behandelt werden. Ein weiteres Ziel ist die Sensibilisierung bei der Nutzung aller digitalen Kommunikationskanäle zum Schutz vor Viren, BetrügerInnen und Botnetzen.

Dieser Workshop bietet einen Einblick in die Thematik mit sofortiger Anwendung.

Referententeam:
Digitale Nachbarschaft (DiNa): das Projekt des Vereins Deutschland sicher im Netz, thematisiert den sicheren Umgang mit dem Internet und IT-Sicherheit.

 

WS.07. Zukunft der Privatsphäre / Die Daten der Zukunft: Rechtssicherheit mit Daten im Internet (DSGVO)

Samstag 24.11.2018, 16:00 - 17:30 Uhr

Beschreibung:

Fotos, Videos und Musik können in sozialen Netzwerken geteilt, auf Webseiten eingebunden, heruntergeladen und bearbeitet werden. Damit es nicht unerwartet teuer wird, muss bei der Verwendung und Verbreitung der Werke anderer das Urheberrecht beachtet werden. Es schützt UrheberInnen und verlangt deren Einwilligung zur Nutzung. Neben der DSVGO spielen Datensparsamkeit, Urheber- und Persönlichkeitsrechte sowie diePrivatsphäre-Einstellungen eine große Rolle.

Dieser Workshop bietet einen Einblick in die Thematik mit sofortiger Anwendung.

Referententeam:
Digitale Nachbarschaft (DiNa): das Projekt des Vereins Deutschland sicher im Netz thematisiert den sicheren Umgang mit dem Internet und IT-Sicherheit.

 

WS.08. Zukunft der Wahrheit: Analyse und Synthese von Gesichtern - Chancen und Risiken deines InterFace

Stella Graßhof

Samstag 24.11.2018, 14:00 - 15:30 Uhr

Beschreibung:

Unser Gesicht dient nicht nur zwischenmenschlicher Kommunikation, sondern auch als
Mensch-Maschine-Interface. Sorglos erstellen wir Bilder, Videos und 3D-Scans unserer Gesichter und teilen sie mit der Welt. Diese Daten ermöglichen automatische Erkennung von Personen, Emotionen und sogar unseres Pulses, aber auch die Erstellung von Bildern und Videos mit transferierten Inhalten für Fake News. Aktuelle technische Möglichkeiten werden vorgestellt und ihre Vor- und Nachteile in einer Diskussion beleuchtet.

Referentin:
Stella Graßhof: arbeitet als wissenschaftliche Mitarbeiterin und Doktorandin am Institut für Informationsverarbeitung der Leibniz Universität Hannover.

 

WS.09. Zukunft der Wahrheit: Technik im Nahen Osten

Sana Almashharawy

Samstag 24.11.2018, 16:00 - 17:30 Uhr

Beschreibung:

Bei technischem Fortschritt denken wir zuerst an die westliche Welt, dabei gab es technische Entwicklungen schon sehr viel früher auch im Nahen Osten.
Was gab es dort?
Wie kam es dazu?
Welche Rolle hat
dabei der Islam gespielt?
Viele arabische Fremdwörter in der deutschen Sprache erinnern noch heute daran. Eine kurze
Einführung in die arabische Sprache und ihre Ästhetik hilft, diese Wörter zu erkennen und zu verstehen.

Referentin:
Sana Almashharawy: stammt aus Damaskus und lernt derzeit Deutsch, um Ihr Studium des Chemieingenieurwesens fortsetzen zu können.

 

WS.10. Wir machen uns fit für die Zukunft: Qi Gong

Samstag 24.11.2018, 14:00 - 15:30 Uhr

Beschreibung:

Einführung: In der Ruhe liegt die Kraft

Dieser Workshop ist für diejenigen gedacht, die zwar von Qi Gong und Tai Chi gehört haben, aber bislang noch nicht (regelmäßig) üben.

Es gibt eine Einführung in Sichtweisen und Kenntnisse der traditionellen chinesischen Medizin, in die Lehre von den Meridianen und Energiezentren. Wir werden dann zur Einstimmung einige Lockerungsübungen machen und anschließend grundsätzliche Übungen (Energie-Holen) sowie eine kurze, leicht erlernbare Qi Gong-Übung im Stehen üben.

Diejenigen, die bestimmte Qi-Gong- oder Tai-Chi-Formen praktizieren, können gern zum Entspannen und „zur Ruhe kommen“ teilnehmen. Die 5-Elemente-Übung sowie die Grundübungen beeinflussen die Wirkungen der anderen Formen nicht negativ.

Bequeme Alltagsbekleidung oder leichte Gymnastikkleidung reicht aus, wenn möglich warme Socken oder Gymnastikschuhe, da üblicherweise barfuß geübt wird.

Referentin:
Heidrun Bleumer: Dipl.-Ing. FH für Verkehrsbau und Wasserwirtschaft, seit vielen Jahren im dib und seit vielen Jahren Qi-Gong-Praktizierende zur eigenen Gesunderhaltung. Habe viele Jahre verschiedene Tai Chi-Stile und Qi Gong-Formen bei verschiedenen LehrerInnen gelernt und letztlich meine Form gefunden.

 

WS.11. Wir machen uns fit für die Zukunft - Lachyoga

Renate Lena Hannemann

Samstag 24.11.2018, 16:00 - 17:30 Uhr

Beschreibung:

Lachen Sie genug? Lachyoga bietet die Möglichkeit, mehr Lachen in Ihren Alltag zu integrieren und verhilft Ihnen auf leicht zu erlernende Weise schnell zu mehr Wohlbefinden und Glücksgefühl.

Die einfachen Übungen erfrischen den Geist und beleben den Körper. Lassen Sie sich überraschen, probieren Sie es bei diesem Schnupperworkshop einfach mal aus. Ein bisschen Gelotologie (Hintergrundwissen der Lachwissenschaft) gibt es auch noch dazu.

Referentin:
Renate Lena Hannemann: Ergotherapeutin-Lachyogalehrerin-Genusstrainerin; von Dr. Kataria, dem Gründer der Methode Lachyoga ,selbst ausgebildet; seit 2006 in Deutschland und Europa mit Veranstaltungen zur Verbreitung von Glück, Gesundheit und Frieden durch Lachyoga und andere persönlichkeitsstärkende Methoden aktiv.

 

WS.12. Menschliche Perspektiven für Großwohnsiedlungen der 70er Jahre

Samstag 24.11.2018, 14:00 - 15:30 Uhr

Beschreibung:

Angefangen bei der Planungsgeschichte und den damaligen strukturellen Fehlern, das große energetische Optimierungspotenzial (gerade auch im Bereich Haustechnik, mit vorhandenem Fernwärmenetz aus dem benachbarten Heizkraftwerk) sowie „Möglichkeitsräumen“ u. a. für Mobilität führt der Architekt Gerd Runge durch Hannovers größten zusammenhängenden Bau-
komplex – im Zustand nach Teilabriss durch einen der wechselnden Investoren.  In Zusammenarbeit mit der Leibniz Universität Hannover und mehreren Netzwerken entwickelt die Zukunftswerkstatt (www.ihmezentrum.info) Sanierungsvorschläge zu
• Öffnung zum Stadtteil
• Mobilitätswende
• produktives Stadtlabor/ Kreativwirtschaft
• Grüne Stadt
• Energiewende

Treffpunkt: Vor dem historischen „Capitol“-Hochhaus, Schwarzer Bär 2, 30449 Hannover
Start am Stephansstift 13:30 Uhr

 

WS.13. Coworking im Hafven

Samstag 24.11.2018, 16:00 - 17:30 Uhr

Beschreibung:

Die neuen Firmen des Kreativ- oder Innovationssektors, Start-ups und Maker Movement, passen nicht in die herkömmlichen Kategorien der Wirtschaft. Ebenso wenig passen die benötigten Räume für diese Mischung aus Technologie, Forschung, Produktion und Vertrieb in ein traditionelles Bild.
Daher hat die Hafven GmbH & Co. KG einen unkonventionellen Neubau gewagt, um die Anforderungen an neues Arbeiten, besonders für alternative Arbeitsformen, umzusetzen – und dafür den Niedersächsischen Staatspreis für Architektur 2018 erhalten.

Wir machen eine geführte Tour durch die für Mitglieder nutzbaren Werkstätten, die lauten und leisen Büros, die offenen und geschlossenen Räume und erfahren einiges über Struktur, Organisation und Zusammen leben.

Treffpunkt: Cafve, Sandstraße 5, 30167 Hannover
Start am Stephansstift 15:30 Uhr