Login

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:

Kennwort vergessen?

News

Derzeit gibt es keine aktuellen News.

Termine

31.07.18: informatica feminale Baden-Württemberg

Die informatica feminale Baden-Württemberg (ifbw) ist eine Sommerhochschule für Studentinnen und...

02.10.18: MINT Zukunft schaffen!

Jubiläumskonferenz in Berlin

23.11.18: Hannover 5.0 - Jahrestagung 23. - 25.11.2018

- Ingenieurinnen entwickeln Visionen für eine menschliche Zukunft - Zum fünften Mal lädt die...

Die Nutzung der dib Jobbörse ist für Privatpersonen, Hochschulen und gemeinnützige Organisationen kostenlos.
Unternehmen, die Stellenangebote veröffentlichen wollen, erhalten in der Geschäftsstelle (info[at]dibev.de) die Konditionen für kommerzielle Nutzer. 

Job-Börse

Stellenbezeichnung
Tenure-Track-Professur (W1) "Molekulare heterogene Katalyse/Heterogenkatalyse"
Kurzinfo
Gesucht wird eine herausragende Nachwuchswissenschaftlerin bzw. ein herausragender Nachwuchswissenschaftler mit einem Arbeitsgebiet an der Schnittstelle von homogener und heterogener Katalyse, bevorzugt auf dem Gebiet der molekularen heterogenen Katalyse. Dies umfasst die Synthese neuer molekularer heterogener Katalysatoren und deren Charakterisierung. Von besonderem Interesse sind neben technisch relevanten katalytischen Reaktionen auch deren reaktionskinetische Verfolgung und mechanistische Aufklärung mittels operando-Charakterisierungsmethoden. Eine Mitarbeit in Forschungsverbünden der Fakultät Chemie wird erwartet.
Aufgaben
Die neue Juniorprofessur adressiert mit ihrer inhaltlichen Ausrichtung die Forschungsprofile 1 (Advanced Synthesis and Catalysis) und 2 (Materials and Functional Molecules) der Fakultät für Chemie und stärkt darüber hinaus die Brückenfunktion zwischen Chemie und Verfahrenstechnik. In der Lehre unterstützt der/die Bewerber/in das Fach Technische Chemie in den Studiengängen Chemie und Chemie- und Bioingenieurwesen.
Anforderungen
Die Professur ist am Institut für Technische Chemie angesiedelt. Zu den Aufgaben des/der zukünftigen Stelleninhaber/in gehören neben der Forschung die Lehre, aktive Drittmitteleinwerbung, Beteiligung an Forschungskooperationen, sowie Übernahme von Aufgaben in der akademischen Selbstverwaltung.

Die Einrichtung der Professur erfolgt im Rahmen der Bewilligung im Bund-Länder-Programm zur Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses. Es gelten die Einstellungsvoraussetzungen und Bedingungen des § 51 LHG Baden-Württemberg. Die Besetzung der Stelle ist mit Tenure Track für die Berufung auf eine W3-Professur verbunden. Bei positiver Evaluation erfolgt die Berufung auf eine W3-Stelle ohne erneute Ausschreibung in einem angemessen vereinfachten Berufungsverfahren. Zu den Kriterien der Evaluierung und der Qualitätssicherung siehe die folgenden Links:
https://www.uni-stuttgart.de/universitaet/aktuelles/bekanntmachungen/dokumente/bekanntm_65_2016.pdf
https://www.uni-stuttgart.de/universitaet/aktuelles/bekanntmachungen/dokumente/bekanntm_64_2016.pdf

Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen (Lebenslauf, Zeugniskopien, einer Darstellung des wissenschaftlichen Werdegangs und der Lehrtätigkeiten, einer vollständigen, strukturierten Publikationsliste mit Anlage von bis zu drei Sonderdrucken, einer Auflistung der eingeworbenen Drittmittel, Kurzbeschreibung der laufenden Vorhaben und einem wissenschaftlichen Konzept sowie ein vollständig ausgefülltes Bewerbungsformular von
http://www.uni-stuttgart.de/chemie/fakultaet/Bewerberbogen-Professuren/index.html )
werden bis zum 13. Mai 2018 möglichst als ein pdf Dokument elektronisch erbeten an dekanat@f03.uni-stuttgart.de, einzusenden an den Vorsitzenden der Berufungskommission, Herr Prof. Dr. Bernhard Hauer, Universität Stuttgart, Prodekan der Fakultät Chemie.

Die Universität Stuttgart verfügt über ein Dual Career Programm zur Unterstützung der Partne-rinnen und Partner berufener Personen. Nähere Informationen unter: https://www.uni-stuttgart.de/universitaet/arbeitgeber/dualcareer/
Die Universität Stuttgart möchte den Anteil der Frauen im wissenschaftlichen Bereich erhöhen und ist deshalb an Bewerbungen von Frauen besonders interessiert. Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung vorrangig eingestellt.
Kategorie
Vollzeit
Angebot oder Gesuch?
Angebot
Firma
Universität Stuttgart, Fakultät Chemie
PLZ
70569
Ort
Stuttgart
Kontaktinformation
 
E-Mail
dekanat@f03.uni-stuttgart.de
Website
http://www.uni-stuttgart.de/chemie/
Erstellt am
04.05.2018

.